Monatsspruch April:

 


Jesus Christus spricht: siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Matth.28.20


Gedanken zum Monatsspruch

 

 


Wie kann einer, der geht, sagen: „Ich bin bei euch.“? Und wer kann schon versprechen: „…alle Tage“? Die Abschiede, die ich bisher kennengelernt habe, waren anders. Das was wir menschlich nur schwer nachvollziehen können bekommt eine ganz andere Dimension, wenn wir darauf achten wer hier spricht. Jesus der siegreiche Christus beauftragt seine Jünger für die große Aufgabe der Weltmission. Nach Leiden und Sterben, nach Tod und Auferstehung wird sichtbar, wer wirklich die Macht in Händen hat. „Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.“ sagt Jesus kurz vor unserem  Monatsspruch. Er hat sich die Macht nicht selbst genommen – sie ist ihm von seinem himmlischen Vater verliehen worden. Er ist der unumschränkte Herrscher. Nur wer solche unbegrenzten Möglichkeiten hat, kann so große Versprechungen machen: „Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ Das heißt doch immer und überall, völlig ohne jede Grenze. Was haben wir für einen großen Herrn! Ihn wollen wir loben und preisen. Ihm wollen wir Dank und Anbetung bringen, dass er seine Nachfolger nicht alleine lässt. Ohne seine Hilfe, ohne die Kraft seines Heiligen Geistes wäre die große Aufgabe des Hingehens und des Zu-Jünger-Machens gar nicht zu schaffen. Aber weil er da ist, können wir getrost weitererzählen von seinen Heilstaten. Weil er mit dabei ist, auch in deinen kleinen und großen Alltagsproblemen, hat jeder Tag Sinn. Er kennt dich und mich und weiß genau was wir brauchen. An dieser Gewissheit lasst uns festhalten und uns gegenseitig ermuntern, diesem großen Herrn zu vertrauen. Er regiert im Himmel

scheinbar fern und doch ganz nah.

Ich bin da,

bei euch da,

alle Tage da.                  Danke für das Dasein.


Einen gesegneten April wünscht euch Andreas.


 
1blu-myPage - Webhosting von 1blu